STAATSBAD PYRMONT
STAATSBAD PYRMONT

Datenschutzerklärungen

  • Datenschutzerklärung zum Besuch der Webseite

    1. Datenschutz auf einen Blick

    Allgemeine Hinweise

    Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

    Datenerfassung auf dieser Website

    Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website
    Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

    Wie erfassen wir Ihre Daten?
    Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

    Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

    Wofür nutzen wir Ihre Daten?
    Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

    Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
    Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

    Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

    Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

    Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

    Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

    2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

    Datenschutz

    Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

    Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Hinweis zur verantwortlichen Stelle

    Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

    Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH
    Heiligenangerstraße 6
    31812 Bad Pyrmont

    Telefon: 05281 1501
    E-Mail: kurdirektion@staatsbad-pyrmont.de

    Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

    Datenschutzbeauftragter

    Wir haben einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt. Diesen erreichen Sie unter

    Lüdecke u. Fritzsch Rechtsanwälte
    Hinüberstraße 8
    30175 Hannover

    Telefon: 0511 54543874
    E-Mail: luedecke@lflegal.de

    Speicherdauer

    Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keinen anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

    Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

    Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

    Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

    WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

    WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

    Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

    Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

    Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

    SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

    Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

    Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

    Auskunft, Löschung und Berichtigung

    Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

    • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
    • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
    • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
    • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

    Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    3. Datenerfassung auf dieser Website

    Cookies

    Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

    Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

    Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

    Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionale Cookies, z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

    Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

    Server-Log-Dateien

    Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp und Browserversion
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL
    • Hostname des zugreifenden Rechners
    • Uhrzeit der Serveranfrage
    • IP-Adresse

    Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

    Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

    Kontaktformular

    Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

    Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

    Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

    Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

    Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

    4. Newsletter

    Newsletterdaten

    Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

    Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.

    Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, um künftige Mailings zu verhindern. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

    5. Plugins und Tools

    YouTube mit erweitertem Datenschutz

    Diese Website bindet Videos der YouTube ein. Betreiber der Seiten ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

    Wir nutzen YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her.

    Sobald Sie ein YouTube-Video auf dieser Website starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

    Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting) einsetzen. Auf diese Weise kann YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen.

    Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

    Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende

    Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

    Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

    OpenStreetMap

    Wir nutzen den Kartendienst von OpenStreetMap (OSM). Anbieterin ist die Open-Street-Map Foundation (OSMF), 132 Maney Hill Road, Sutton Coldfield, West Midlands, B72 1JU, United Kingdom.

    Wenn Sie eine Website besuchen, auf der OpenStreetMap eingebunden ist, werden u. a. Ihre IP-Adresse und weitere Informationen über Ihr Verhalten auf dieser Website an die OSMF weitergeleitet. OpenStreetMap speichert hierzu unter Umständen Cookies in Ihrem Browser oder setzt vergleichbare Wiedererkennungstechnologien ein.

    Ferner kann Ihr Standort erfasst werden, wenn Sie dies in Ihren Geräteeinstellungen – z. B. auf Ihrem Handy – zugelassen haben. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap unter folgendem Link:

    https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

    Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online- Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

    Google reCAPTCHA

    Wir nutzen „Google reCAPTCHA“ (im Folgenden „reCAPTCHA“) auf dieser Website. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

    Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf dieser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

    Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

    Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

    Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA entnehmen Sie den Google-Datenschutzbestimmungen und den Google Nutzungsbedingungen unter folgenden Links:

    policies.google.com/privacy und policies.google.com/terms.

  • Datenschutzerklärung PyrmontCard 365

    Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)

    Im Rahmen der nachfolgenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird dem Nutzer einer PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung aufgezeigt, wie die Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH (nachfolgend Kurverwaltung genannt) seine personenbezogenen Daten verarbeitet, insbesondere erhebt, nutzt und speichert.

    1. Begriffsbestimmung

    a.) Als personenbezogene Daten werden nachfolgend Informationen bezeichnet, die einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet und zu ihrer Identifizierung genutzt werden können. Keine personenbezogenen Daten sind anonymisierte oder verdichtete Daten, die auch zusammen mit anderen Informationen oder in anderer Weise nicht zur Identifizierung eines bestimmten Nutzers verwendet werden können.

    b.) Als Leistungsendstellen werden nachfolgend die angeschlossenen Leistungserbringer, welche etwa im Bereich der Nahverkehrsdienstleistungen und im Bereich Gesundheit, Kultur, Handel, Sport sowie Freizeit (nachfolgend Leistungsendstellen genannt) zu finden sind, bezeichnet.

    2. Änderungsvorbehalt

    Die Kurverwaltung kann diese Datenschutzerklärungen jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen ändern. Jede Änderung wird dabei in den Geschäftsräumen der Kurverwaltung und bei allen angeschlossenen Ausgabestellen ausgelegt sowie im Internet unter www.staatsbad-pyrmont.de veröffentlicht. Registrierte Nutzer werden in diesem Fall zudem entsprechend per E-Mail über Änderungen und ihre Rechte informieren.

    3. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

    a.) Verantwortliche Stelle für Nutzer der elektronischen PyrmontCard 365 in all ihren Ausführungen ist die:
    Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft GmbH
    Heiligenangerstr. 6
    31812 Bad Pyrmont
    Tel.: 05281 151562
    Fax: 05281 151910
    E-Mail: datenschutz@staatsbad-pyrmont.de

    b.) Die Kontaktdaten unseres betrieblichen Datenschutzbeauftragten lauten:
    Herr Henning Lüdecke
    Lüdecke und Fritzsch Rechtsanwälte
    Hinüberstraße 8
    30175 Hannover
    Tel.: 0511 54543874
    Fax.: 0511 54543879
    E-Mail: kanzlei@lflegal.de

    4. Verbindliche Datenschutzregeln

    Die Kurverwaltung verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten des Nutzers im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und gemäß den nachfolgend beschriebenen, verbindlichen, unternehmensinternen Datenschutzregeln nur zur Nutzung von Angeboten im Rahmen der PyrmontCard 365 zu verarbeiten, insbesondere zu erheben, zu nutzen und zu speichern.

    5. Erhebung personenbezogener Daten

    Die Kurverwaltung erhebt nachfolgende Arten personenbezogener Daten, um dem Nutzer die Nutzung der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung zu ermöglichen:

    a.) Automatisch erfasste Daten
    Es handelt sich um folgende Daten:

    • Daten, die der Nutzer zur Empfangnahme seiner PyrmontCard 365 in ihrer jeweiligen Ausführung angibt, wie Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, Nationalität, Geburtsdatum und eventuell auch E-Mailadresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Postanschrift und (je nach genutztem Service) unter Umständen Finanzinformationen wie Kreditkarten- oder Bankdaten;
    • Transaktionsdaten im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Angeboten und Vergünstigungen von Leistungsendstellen;
    • Versand-, Rechnungs- und andere Daten, die der Nutzer für die Inanspruchnahme von sonstigen Dienstleistungen und Produkten gegenüber der Kurverwaltung und/oder einer Ausgabestelle und/oder den Leistungsendstellen angibt und
    • weitere personenbezogene Daten, die die Kurverwaltung zur Überprüfung bei Verdacht auf eine Vertragsverletzung und zur Authentifizierung benötigt und seitens des Nutzers freiwillig erhält (z.B. Anfertigung einer Rechnungskopie).

    b.) Erfassung von personenbezogenen Daten
    Sofern die Kurverwaltung weitere als die oben genannten personenbezogene Daten erfasst, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Internetseiten der Kurverwaltung durch den Nutzer übertragen werden, wird die Kurverwaltung den Nutzer vorab darüber informieren und, sofern gesetzlich erforderlich, um seine Einwilligung bitten (z. B. für Marketingmaßnahmen).

    c.) Datenerfassung aus anderen Quellen
    Der Kurverwaltung ist es zwecks Ergänzung von Kontoinformationen möglich, zusätzliche Informationen über den Nutzer bei Dritten einzuholen. Dabei geht es um Kreditprüfungsdaten und weitere Informationen von Wirtschaftsauskunfteien, soweit gesetzlich zulässig.

    6. Zwecke der Nutzung personenbezogener Daten

    a.) Es erfolgt die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten des Nutzers, um ihm die sichere, reibungslose, vorteilhafte und persönliche Nutzung der PyrmontCard 365 in ihrer jeweiligen Ausführung bieten zu können.

    b.) Die Kurverwaltung nutzt die personenbezogenen Daten um:

    • den Zugriff des Nutzers auf das elektronische PyrmontCard-System und dessen Vorteile und sonstige Nutzungsmöglichkeiten im Rahmen des gewünschten Kundenservices sicherzustellen;
    • Sicherheitsverletzungen und verbotene oder rechtswidrige Aktivitäten zu verhindern, zu erkennen und zu untersuchen sowie die PyrmontCard 365-Nutzungsbedingungen durchzusetzen;
    • die Leistungen der Kurverwaltung und auch deren Angebote auf ihren Internetseiten und in ihren dortigen Anwendungen zu messen und zu verbessern;
    • den Nutzer in folgenden Fällen kontaktieren zu können: Streitfallschlichtung, Geldforderungsdurchsetzung, zur Behebung technischer Probleme mit den Daten des Nutzers und in anderen gesetzlich zugelassenen Fällen.
    7. Nutzung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken

    a.) Eine Nutzung der personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Sofern eine Datenverarbeitung auf einer Einwilligung des Nutzers beruht, hat dieser jederzeit das Recht, der Datennutzung zu Marketingzwecken zu widersprechen.

    b.) Die Kurverwaltung sichert hiermit zu, dass sie die personenbezogenen Daten des Nutzers ohne seine vorherige ausdrückliche und schriftliche Einwilligung nicht an Dritte für deren Marketingzwecke weitergibt.

    8. Auskunft und Widerspruch gegen die Nutzung personenbezogener Daten

    a.) Der Nutzer hat das Recht, von der Kurverwaltung eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob diese ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet. Ist dies der Fall, hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über die betroffenen Daten. Er hat weiter ein Recht darauf, dass die Kurverwaltung unrichtige Daten berichtigt. Zudem hat er ein Recht auf die Einschränkung der Datenverarbeitung oder Löschung seiner personenbezogenen Daten sofern der Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kollidiert und er hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, welche er der der Kurverwaltung bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

    b.) Basiert die Verarbeitung der Daten des Nutzers nicht auf einer gesetzlichen Erlaubnis, sondern auf einer Einwilligung des Nutzers, welche er der Kurverwaltung erteilt hat, hat er das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass die Kurverwaltung dann technisch nicht mehr in der Lage ist, dem Nutzer die Funktionen und Vorteile seiner PyrmontCard 365 im vollen Umfang weiter zur Verfügung zu stellen.

    c.) Der Nutzer hat ferner das Recht, sich bei der für die Kurverwaltung zuständigen Landesdatenschutzbehörde des Landes Niedersachsen (die Kontaktdaten finden Sie unter www.lfd.niedersachsen.de), zu beschweren, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

    d.) Zur Ausübung seiner vorgenannten Rechte kann sich der Nutzer an die oben unter 3.) genannte verantwortliche Stelle wenden.

    9. Offenlegung personenbezogener Daten

    a.) Die Kurverwaltung legt personenbezogene Daten des Nutzers nur offen, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen und rechtswidrigen Taten im Zusammenhang mit der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung und/oder dem elektronischen PyrmontCard-System insgesamt nachgehen zu können oder Rechte Dritter zu schützen.

    b.) Die Offenlegung von personenbezogenen Daten geschieht dabei jedoch nur in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen.

    c.) Personenbezogen Daten werden Dritten gegenüber nicht für Werbe- und/oder Marketingzwecke offengelegt.

    d.) Die Kurverwaltung ist berechtigt, personenbezogene Daten des Nutzers an folgende Personen weiterzugeben:

    • Alle Leistungsentstellen und Ausgabestellen der PyrmontCard 365 (Flyer ist für den Gast an den Ausgabestellen erhältlich)
    • beauftragte Dienstleister, die für die Kurverwaltung das elektronische PyrmontCard-System und die Einsatzfähigkeit der PyrmontCard in all ihren Ausführungen unterstützen;
    • beauftragte Dienstleister, die für die Kurverwaltung deren Internetseiten und dortige Anwendungen unterstützen;
    • Dienstleister, die die Untersuchung von Betrugsfällen sowie die Durchsetzung von Geldforderungen aus der Teilnahme an dem elektronischen PyrmontCard-System bzw. der Nutzung der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung unterstützen;
    • Dritte, an die laut ausdrücklichem Verlangen des Betroffenen dessen personenbezogene Daten übermittelt werden sollen;
    • Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden oder sonstige autorisierte Dritte Kraft eines Ersuchens auf Auskunft gemäß eines Ermittlungsverfahrens oder dem Verdacht einer Straftatbegehung, eine sonstigen rechtswidrigen Handlung oder anderen Tat, die für die Kurverwaltung oder den Nutzer zu einer rechtlichen Haftung führen kann. Es werden dann – soweit vorhanden - herausgegeben: Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Nutzernamen und Betrugsbeschwerden.
    • Kreditauskunfteien, sofern und soweit gesetzlich zulässig, um etwa Zahlungsverzögerungen oder –ausfälle und andere Unregelmäßigkeiten zu melden, die für die Kreditwürdigkeit des Nutzers relevant sind.

    e.) Die Kurverwaltung sorgt mit technischen, organisatorischen und vertraglichen Maßnahmen für den Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers; in ausländischen Staaten mag das Datenschutzniveau jedoch geringer sein. Daher gibt die Kurverwaltung personenbezogene Daten des Nutzers an Institutionen ausländischer Staaten nur dann heraus wenn von dort eine schriftliche Vorladung, ein schriftlicher Gerichtsbeschluss oder ein schriftlicher Nachweis über ein anderes staatliches Verfahren vorgelegt wurde und die Kurverwaltung zudem davon überzeugt ist, dass die Maßnahme der ausländischen Institution nicht gegen den deutschen ordre public verstößt und durch die Herausgabe der personenbezogenen Daten weiterhin zur Abwehr einer unmittelbar drohenden Gefahr für Leib und Leben oder Sach- und Geldwerte notwendig ist.

    10. Zugriff und Änderung personenbezogener Daten

    a.) Der Zugriff und die Änderung der personenbezogenen Daten des Nutzers im elektronischen PyrmontCard-System sind nur der Kurverwaltung, dem von ihr beauftragten Dienstleister und der zuständigen Ausgabestelle gestattet; Voraussetzung für diesen Zugriff und etwaige Änderungen ist unter anderem die Verwendung eines nur autorisiertem Personal bekannten, passwortgeschützten Zugangs.

    b.) Nutzer selbst können die meisten ihrer personenbezogenen Daten aufrufen, überprüfen und ändern lassen. Dazu muss lediglich die Ausgabestelle oder die Kurverwaltung aufgesucht und unter Vorlage eines Legitimationspapieres die etwaige Datenänderung erbeten werden. Der gesetzliche Anspruch auf Berichtigung Löschung und Sperrung der personenbezogenen Daten des Nutzers bleibt davon unberührt.

    11. Schutz und Speicherung personenbezogener Daten

    a.) Die Kurverwaltung speichert die personenbezogen Daten des Nutzers nur auf Servern in Deutschland.
    b.) Durch organisatorische und vertragliche Maßnahätzlich technische Schutzmaßnahmen durchgeführt.men werden die personenbezogenen Daten des Nutzers zudem vor unbefugtem Zugriff Dritter geschützt. Ebenso werden gemäß dem aktuellen Stand der Technik zus

    12. Löschung und Aufbewahrung personenbezogener Daten

    a.) Sofern der Nutzer es verlangt, wird die Kurverwaltung seine personenbezogenen Daten unverzüglich löschen bzw. sperren, damit andere Personen diese Daten nicht mehr abrufen könnten.

    b.) Die Kurverwaltung wird personenbezogene Daten des Nutzers nach Ablauf der Gültigkeitsdauer einer PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung im Allgemeinen löschen.

    c.) Personenbezogene Daten des Nutzers werden jedoch in jedem Falle erst dann gelöscht, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr bestehen und die Kurverwaltung auch nicht aus eigenen berechtigten Interessen (z.B. im Falle etwaig schwebender strafrechtlicher Ermittlungsverfahren, Streitschlichtungsverfahren oder offenen Zahlungsansprüche gegen den Betroffenen) von einer Löschung noch absehen muss/darf. In solchen Fällen werden die personenbezogenen Daten des Nutzers solange wie für den jeweiligen Zweck erforderlich und gesetzlich zulässig aufbewahrt. Sie werden jedoch während dieser Zeit für den Zugriff durch unberechtigte Dritte gesperrt.

    13. Dritte Parteien

    Informationen in diesen datenschutzrechtlichen Bestimmungen beziehen sich, sofern und soweit nicht darin ausdrücklich anders dargestellt ausschließlich auf die Nutzung und Offenlegung von personenbezogenen Daten des Nutzers durch die Kurverwaltung selbst.

    Kontakt:
    Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH
    Heiligenangerstr. 6
    31812 Bad Pyrmont
    Tel.: 05281 1501
    Fax: 05281 151910
    E-Mail: kurdirektion@staatsbad-pyrmont.de

    Stand: Oktober 2020

    Download als PDF

    SbP-Datenschutzhinweise-PyrmontCard365-201015.pdf

     

  • Datenschutzerklärung PyrmontCard Basic

    Datenschutzrechtliche Bestimmungen

    Im Rahmen der nachfolgenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird dem Nutzer einer PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung aufgezeigt, wie die Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH (nachfolgend Kurverwaltung genannt) seine personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet, nutzt und speichert.

    1. Begriffsbestimmung

    a.) Als personenbezogene Daten werden nachfolgend Informationen bezeichnet, die einer bestimmten oder bestimmbaren Person zugeordnet und zu ihrer Identifizierung genutzt werden können. Keine personenbezogenen Daten sind anonymisierte oder verdichtete Daten, die auch zusammen mit anderen Informationen oder in anderer Weise nicht zur Identifizierung eines bestimmten Nutzers verwendet werden können.

    b.) Als Ausgabestellen werden nachfolgend die örtlichen, zur Ausgabe von PyrmontCards befugten Vermieter, etwa Pensionen, Hotels, Sanatorien, Kuranstalten und Kliniken (nachfolgend Ausgabestellen genannt) bezeichnet.

    c.) Als Leistungsendstellen werden nachfolgend die angeschlossenen Leistungserbringer, welche etwa im Bereich der Nahverkehrsdienstleistungen und im Bereich Gesundheit, Kultur, Handel, Sport sowie Freizeit (nachfolgend Leistungsendstellen genannt) zu finden sind, bezeichnet.

    2. Änderungsvorbehalt

    Die Kurverwaltung kann diese Datenschutzerklärung jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen ändern. Jede Änderung wird dabei in den Geschäftsräumen der Kurverwaltung und bei allen angeschlossenen Ausgabestellen ausgelegt sowie im Internet unter www.staatsbad-pyrmont.de veröffentlicht. Registrierte Nutzer werden in diesem Fall zudem entsprechend per E-Mail über Änderungen und ihre Rechte informieren.

    3. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

    a.) Verantwortliche Stelle für Nutzer der elektronischen PyrmontCard in all ihren Ausführungen ist die:

    Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH
    Heiligenangerstr. 6
    31812 Bad Pyrmont
    Tel.: 05281 151562
    Fax: 05281 151910
    E-Mail: datenschutz@staatsbad-pyrmont.de

    Diese verarbeitet die personenbezogenen Daten des Nutzers, um ihren kurbeitrags- und melderechtlichen Pflichten nachzukommen und ihre Dienstleistungen gemäß den in den obigen PyrmontCard-Nutzungsbedingungen und den hiesigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen genannten Grundsätzen zu erbringen.
    b.) Die Kontaktdaten unseres betrieblichen Datenschutzbeauftragten lauten:

    Herr Henning Lüdecke
    Lüdecke und Fritzsche Rechtsanwälte
    Hinüberstraße 8
    30175 Hannover
    Tel.: 0511 54543874
    Fax.: 0511 54543879
    E-Mail: kanzlei@lflegal.de

    4. Verbindliche Datenschutzregeln

    a.) Die Kurverwaltung verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten des Nutzers im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und gemäß den nachfolgend beschriebenen, verbindlichen, unternehmensinternen Datenschutzregeln nur zur Nutzung von Angeboten im Rahmen der PyrmontCard zu verarbeiten, insbesondere zu erheben, zu nutzen und zu speichern. Aus diesem Grund hat die Kurverwaltung vorab auch die angeschlossenen Ausgabe- und Leistungsendstellen zur strikten Wahrung der Bestimmungen des einschlägigen Datenschutzrechts vertraglich verpflichtet.

    b.) Je nach Wohnsitz oder Sitz des Nutzers können sich aus den verbindlichen Datenschutzregeln aufgrund einer Entscheidung der zuständigen Aufsichtsbehörde oder eines Gerichts weitere Datenschutzrechte ergeben.

    5. Erhebung personenbezogener Daten

    Die Kurverwaltung und die angeschlossenen Ausgabestellen erheben nachfolgende Arten personenbezogener Daten, um dem Nutzer die Nutzung der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung zu ermöglichen:
    a.) Automatisch erfasste Daten
    Es handelt sich um folgende Daten:

    • Daten, die der Nutzer zur Empfangnahme seiner PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung angibt, wie Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, Nationalität, Geburtsdatum, An- und Abreisetag, PyrmontCard-Typ und eventuell auch E-Mailadresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Postanschrift und (je nach genutztem Service) unter Umständen Finanzinformationen wie Kreditkarten- oder Bankdaten;
    • Transaktionsdaten im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Angeboten und Vergünstigungen von Leistungsendstellen;
    • Versand-, Rechnungs- und andere Daten, die der Nutzer für die Inanspruchnahme von sonstigen Dienstleistungen und Produkten gegenüber der Kurverwaltung und/oder einer Ausgabestelle und/oder den Leistungsendstellen angibt und
    • weitere personenbezogene Daten, die die Kurverwaltung zur Überprüfung bei Verdacht auf eine Vertragsverletzung und zur Authentifizierung benötigt und seitens des Nutzers freiwillig erhält (z.B. Anfertigung einer Rechnungskopie).

    b.) Datenerhebung über Ausgabestellen
    Personenbezogenen Daten des Nutzers werden vor allem über die zuständige Ausgabestelle erhoben und in das elektronische System der Kurverwaltung sowie auf den „Meldeschein Bad Pyrmont“ übertragen.

    c.) Weitere Erfassung von personenbezogenen Daten
    Sofern die Kurverwaltung weitere als die oben genannten personenbezogene Daten erfasst, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Internetseiten der Kurverwaltung durch den Nutzer übertragen werden, wird die Kurverwaltung den Nutzer vorab darüber informieren und, sofern gesetzlich erforderlich um seine Einwilligung bitten (z. B. Im Falle der Nutzung von Marketingmaßnahmen).

    d.) Datenerfassung aus anderen Quellen
    Der Kurverwaltung ist es zwecks Ergänzung von Kontoinformationen möglich, zusätzliche Informationen über den Nutzer bei Dritten einzuholen. Dabei geht es um Kreditprüfungsdaten und weitere Informationen von Wirtschaftsauskunfteien, soweit gesetzlich zulässig.

    6. Nutzung personenbezogener Daten

    a.) Die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten des Nutzers erfolgt zunächst einmal zu dem Zweck, Kurbeiträge entsprechend den Vorgaben der Verordnung über den Kurbeitrag im Staatsbad Pyrmont vom 01. Juni 2007 (Nds. GVBl. Nr. 15/2007 S. 211, zuletzt geändert durch VO vom 19.08.2019, Nds. GVBl. Nr. 14/2019 S. 247-248) in ordnungsgemäßer Höhe zu erheben und über die Ausgabestellen einzuziehen.

    b.) Des Weiteren erfolgt die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten des Nutzers, um ihm die sichere, reibungslose, vorteilhafte und persönliche Nutzung der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung bieten zu können.

    c.) Die Kurverwaltung nutzt seine personenbezogenen Daten um:

    • den Zugriff des Nutzers auf das elektronische PyrmontCard-System und dessen Vorteile und sonstige Nutzungsmöglichkeiten im Rahmen des gewünschten Kundenservices sicherzustellen;
    • Sicherheitsverletzungen und verbotene oder rechtswidrige Aktivitäten zu verhindern, zu erkennen und zu untersuchen sowie die PyrmontCard-Nutzungsbedingungen durchzusetzen;
    • die Leistungen der Kurverwaltung und auch den Angebote auf ihren Internetseiten und in ihren dortigen Anwendungen zu messen und zu verbessern;
    • den Nutzer in folgenden Fällen kontaktieren zu können: Streitfallschlichtung, Geldforderungsdurchsetzung, zur Behebung technischer Probleme mit den Daten des Nutzers und in anderen gesetzlich zugelassenen Fällen.
    7. Nutzung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken

    a.) Eine Nutzung der personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Sofern eine Datenvereinbarung auf einer Einwilligung des Nutzers beruht, hat dieser das Recht, der Datennutzung zu Marketingzwecken zu widersprechen.

    b.) Die Kurverwaltung sichert hiermit zu, dass sie die personenbezogenen Daten des Nutzers ohne seine vorherige zusätzliche, ausdrückliche und schriftliche Einwilligung nicht an Dritte für deren Marketingzwecke weitergibt.

    8. Auskunft und Widerspruch gegen die Nutzung personenbezogener Daten

    a.) Der Nutzer hat das Recht, von der Kurverwaltung eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob diese ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet. Ist dies der Fall, hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über die betroffenen Daten. Er hat weiter ein Recht darauf, dass die Kurverwaltung unrichtige Daten berichtigt. Zudem hat er ein Recht auf die Einschränkung der Datenverarbeitung oder Löschung seiner personenbezogenen Daten, sofern der Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kollidiert und er hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, welche er der Kurverwaltung bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

    b.) Basiert die Verarbeitung der Daten des Nutzers nicht auf einer gesetzlichen Erlaubnis, sondern auf einer Bewilligung des Nutzers, welche er der Kurverwaltung erteilt hat, hat er das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass die Kurverwaltung dann technisch nicht mehr in der Lage ist, dem Nutzer die Funktion und Vorteile seiner PyrmontCard im vollen Umgang weiter zur Verfügung zu stellen.

    c.) Der Nutzer hat ferner das Recht, sich bei der für die Kurverwaltung zuständige Landesdatenschutzbehörde des Landes Niedersachsen (die Kontaktdaten finden Sie unter www.lfd.niedersachsen.de), zu beschweren, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

    d.) Zur Ausübung seiner vorgenannten Rechte kann sich der Nutzer an die unter 3.) genannte verantwortliche Stelle wenden.

    e.) Zudem enthält die Verordnung über den Kurbeitrag im Staatsbad Pyrmont vom 01. Juni 2007 (Nds. GVBl. Nr. 15/2007 S. 211, zuletzt geändert durch VO vom 19.08.2019, Nds. GVBl. Nr. 14/2019 S. 247-248) unabdingbare gesetzliche Vorgaben zur Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten zwecks ordnungsgemäßer Ermittlung und Abführung des Kurbeitrags, der über die Ausgabestellen einzuziehen ist.

    9. Offenlegung personenbezogener Daten

    a.) Die Kurverwaltung legt personenbezogene Daten des Nutzers nur offen, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen und rechtswidrigen Taten im Zusammenhang mit der PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung und/oder dem elektronischen PyrmontCard-System insgesamt nachgehen zu können oder Rechte Dritter zu schützen.

    b.) Die Offenlegung von personenbezogenen Daten geschieht dabei jedoch nur in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen.

    c.) Personenbezogen Daten werden Dritten gegenüber nicht für Werbe- und/oder Marketingzwecke offengelegt.

    d.) Die Kurverwaltung ist berechtigt, personenbezogene Daten des Nutzers an folgende Personen weiterzugeben:

    • Alle Leistungsentstellen und Ausgabestellen der PyrmontCard (Flyer ist für den Gast an den Ausgabestellen erhältlich)
    • beauftragte Dienstleister, die für die Kurverwaltung das elektronische PyrmontCard-System und die Einsatzfähigkeit der PyrmontCards in all ihren Ausführungen unterstützen;
    • beauftragte Dienstleister, die für die Kurverwaltung deren Internetseiten und dortige Anwendungen unterstützen;
    • Dienstleister, die die Untersuchung von Betrugsfällen sowie die Durchsetzung von Geldforderungen aus der Teilnahme an dem elektronischen PyrmontCard-System bzw. der Nutzung der PyrmontCard in ihrer jeweilige Ausführung unterstützen;
    • Dritte, an die laut ausdrücklichem Verlangen des Nutzers dessen personenbezogene Daten übermittelt werden sollen;
    • Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden oder sonstige autorisierte Dritte Kraft eines Ersuchens auf Auskunft gemäß eines Ermittlungsverfahrens oder dem Verdacht einer Straftatbegehung, eine sonstigen rechtswidrigen Handlung oder anderen Tat, die für die Kurverwaltung oder den Nutzer zu einer rechtlichen Haftung führen kann. Es werden dann – soweit vorhanden - herausgegeben:
    • Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Nutzernamen und Betrugsbeschwerden.
    • Kreditauskunfteien, sofern und soweit gesetzlich zulässig, um etwa Zahlungsverzögerungen oder –ausfälle und andere Unregelmäßigkeiten zu melden, die für die Kreditwürdigkeit des Nutzers relevant sind.

    e.) Die Kurverwaltung sorgt mit technischen, organisatorischen und vertraglichen Maßnahmen für den Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers; in ausländischen Staaten mag das Datenschutzniveau jedoch geringer sein. Daher gibt die Kurverwaltung personenbezogene Daten des Nutzers an Institutionen ausländischer Staaten nur dann heraus wenn von dort eine schriftliche Vorladung, ein schriftlicher Gerichtsbeschluss oder ein schriftlicher Nachweis über ein anderes staatliches Verfahren vorgelegt wurde und die Kurverwaltung zudem davon überzeugt ist, dass die Maßnahme der ausländischen Institution nicht gegen den deutschen ordre public verstößt und durch die Herausgabe der personenbezogenen Daten weiterhin zur Abwehr einer unmittelbar drohenden Gefahr für Leib und Leben oder Sach- und Geldwerte notwendig ist.

    10. Zugriff und Änderung personenbezogener Daten

    a.) Der Zugriff und die Änderung der personenbezogenen Daten des Nutzers im elektronischen PyrmontCard-System sind nur der Kurverwaltung, dem von ihr beauftragten Dienstleister und der zuständigen Ausgabestelle gestattet; Voraussetzung für diesen Zugriff und etwaige Änderungen ist unter anderem die Verwendung eines nur autorisiertem Personal bekanntem passwortgeschützten Zugangs.

    b.) Nutzer selbst können die meisten ihrer personenbezogenen Daten aufrufen, überprüfen und ändern lassen. Dazu muss lediglich die Ausgabestelle oder die Kurverwaltung aufgesucht und unter Vorlage eines Legitimationspapieres die etwaige Datenänderung erbeten werden. Der gesetzliche Anspruch auf Berichtigung Löschung und Sperrung der personenbezogenen Daten des Nutzers bleibt davon unberührt.

    11. Schutz und Speicherung personenbezogener Daten

    a.) Die Kurverwaltung speichert die personenbezogen Daten des Nutzers nur auf Servern in Deutschland.

    b.) Durch organisatorische und vertragliche Maßnahmen werden die personenbezogenen Daten des Nutzers zudem vor unbefugtem Zugriff Dritter geschützt. Ebenso werden gemäß dem aktuellen Stand der Technik zusätzlich technische Schutzmaßnahmen durchgeführt.

    12. Löschung und Aufbewahrung personenbezogener Daten

    a.) Sofern der Nutzer es fordert, wird die Kurverwaltung seine personenbezogenen Daten unverzüglich löschen bzw. sperren, damit andere Personen diese Daten nicht mehr abrufen könnten.

    b.) Zu einer Löschung personenbezogener Daten, die auf Grund unabdingbarer gesetzlicher Vorgaben im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Ermittlung und Abführung des Kurbeitrags vorgehalten werden müssen, ist die Kurverwaltung jedoch nicht befugt.

    c.) Die Kurverwaltung wird personenbezogene Daten des Nutzers nach Ablauf der Gültigkeitsdauer einer PyrmontCard in ihrer jeweiligen Ausführung im Allgemeinen löschen, sofern nicht unabdingbare gesetzliche Vorgaben im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Ermittlung und Abführung des Kurbeitrags eine längere Aufbewahrungspflicht vorschreiben.

    d.) Ebenso werden personenbezogene Daten des Nutzers erst dann gelöscht, wenn etwaig schwebende strafrechtliche Ermittlungsverfahren, Streitschlichtungsverfahren, offene Geldforderungen oder andere gesetzliche Maßnahmen rechtskräftig abgeschlossen sind. Insoweit werden personenbezogene Daten des Nutzers solange wie für den jeweiligen Zweck erforderlich und gesetzlich zulässig aufbewahrt.

    13. Dritte Parteien

    Informationen in diesen datenschutzrechtlichen Bestimmungen beziehen sich, sofern und soweit nicht darin ausdrücklich anders dargestellt ausschließlich auf die Nutzung und Offenlegung von personenbezogenen Daten des Nutzers durch die Kurverwaltung selbst.

    Kontakt:
    Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH
    Heiligenangerstr. 6
    31812 Bad Pyrmont
    Tel.: 05281 1501
    Fax: 05281 151910
    E-Mail: kurdirektion@staatsbad-pyrmont.de
    E-Mail: datenschutz@staatsbad-pyrmont.de

    Fragen zum Datenschutz:
    Betrieblicher Datenschutzbeauftragter der Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH
    Herr Henning Lüdecke
    Lüdecke und Fritzsch Rechtsanwälte
    Hinüberstraße 8
    30175 Hannover
    Tel.: 0511 54543874
    Fax.: 0511 54543879
    E-Mail: kanzlei@lflegal.de

    Stand: Januar 2020

  • Datenschutzerklärung HUFELAND Thermen Card

    Datenschutzhinweise zum Erwerb und zur Nutzung der HUFELAND Thermen Card in Form der 250- und 400-Euro-Karte

    1. Verantwortlichkeit

    Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist die Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH, Heiligenangerstr. 6, 31812 Bad Pyrmont, vertreten durch Herrn Geschäftsführer Maik Fischer, Telefon (05281) 151750, Telefax (05281) 151771, E-Mail: info@hufeland-therme.

    2. Datenschutzbeauftragter

    Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:
    Datenschutzbeauftragter, c/o Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH, Heiligenangerstr. 6, 31812 Bad Pyrmont, E-Mail: datenschutz@staatsbad-pyrmont.de.

    3. Datenverarbeitung im Rahmen des Kauf- und Nutzungsvertrages der 250- und 400-Euro-HUFELAND Thermen Card

    Wenn Sie die HUFELAND Thermen Card als 250- oder 400-Euro-Karte vor Ort in der HUFELAND Therme erwerben, erheben und verarbeiten wir folgende Daten: Ihren Vor-und Nachnamen und Ihre Postanschrift.

    Ihr Vor- und Nachname sowie Ihre Postanschrift sind zur Aus- und Durchführung des Kauf- und Nutzungsvertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO erforderlich, denn ohne diese Daten kann weder die Zahlungsabwicklung noch eine personalisierte Ausstellung der HUFELAND Thermen Card erfolgen.

    Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Bankdaten (IBAN und BIC) zur Abwicklung der Zahlung und damit des Kaufvertrages ebenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO, wenn Sie per EC-Karte oder Banküberweisung bezahlen. Entscheiden Sie sich für die Zahlung per Kreditkarte, verarbeiten wir ferner den Vor- und Nachnamen des Kreditkarteninhabers, die Kartenummer, die Kreditkarte und deren Gültigkeitsdatum sowie die Prüfnummer.

    Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Postanschrift speichern wir – vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungspflichten –, mindestens solange Sie die HUFELAND Therme Card nutzen und den Nutzungsvertrag noch nicht gekündigt haben. Ihre Zahlungsdaten einschließlich Ihres Vor-und Nachnamens speichern wir bis zu maximal 10 Jahren nach Abwicklung des Kaufvertrages bzw. weiterer Aufbuchungen.

    4. Weitergabe Ihrer Daten

    Ihre Daten werden nur an Dritte weitergegeben und übermittelt, wenn wir hierzu aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind.

    Eine Berechtigung liegt dann vor, wenn wir Daten an andere Unternehmen weitergeben und diese die Daten in unserem Auftrag weiterverarbeiten. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmen vornehmen lassen, und diese Tätigkeit mit der Verarbeitung von Daten verbunden ist. Zum Zwecke der Abwicklung des Kaufvertrages und zur Durchführung postalischer Werbemaßnahmen erhalten von uns eingesetzte Dienstleister (z. B. Transportunternehmen, Banken, Zahlungsdienstleister, Druck- und Versandunternehmen) die notwendigen Daten. Wir haben diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren. Eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe Ihrer Daten ist z. B. aufgrund behördlicher Anordnung, insbesondere in Fällen der Strafverfolgung oder zum Zwecke der Gefahrenabwehr, gegeben.

    5. Weiterverarbeitung für postalische Werbung

    Neben der Verarbeitung Ihrer Daten zur Abwicklung Ihres Kaufs und der weiteren Nutzung der HUFELAND Thermen Card nutzen wir Ihre Postanschrift auch zu eigenen Werbezwecken, d.h. um Ihnen unsere Angebote auf dem Postweg mitzuteilen oder bestimmte Angebote zu empfehlen. Diese Verwendung Ihrer Daten dient unserem Vertriebsinteresse als berechtigtem Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO. Sie können dieser Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit insgesamt oder für einzelne Maßnahmen durch eineformlose Mitteilung an eine unserer unter Ziffer 1 oder 2 genannten Kontaktdaten widersprechen. Auf Ihren Widerspruch werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, zumindest jedoch für die Versendung postalischer Werbung sperren, sofern wir Ihre Daten noch aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen im Zusammenhang mit dem Kauf- bzw. Nutzungsvertrag vorhalten müssen.

    6. Weiterverarbeitung zur Rechtsverfolgung und Rechtsverteidigung

    Wir können Ihre Daten ferner zur eigenen Rechtsverfolgung bzw. -verteidigung verwenden. Diese Verarbeitung ist durch unser in diesen Fällen bestehendes berechtigtes Interesse gerechtfertigt.

    7. Speicherdauer und Löschung

    Ihre Daten werden – abweichend von den vorstehend beschriebenen Zeiträumen hinaus – weiterverarbeitet, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder die Daten als Beweismittel benötigt werden. Bei gesetzlichen Aufbewahrungspflichten werden diese Daten bis zu zehn Jahre aufbewahrt, während dieser Zeit für jegliche andere Verwendung gesperrt und im Anschluss gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder uns diese zu einem anderen Zweck zu Verfügung gestellt haben. Soweit wir im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung zwischen Ihnen und uns Ihre Daten zur Rechtsverfolgung bzw. Rechtsverteidigung verarbeiten, bleiben diese Daten für die Dauer des Rechtsstreits bzw. der gesetzlichen Verjährungsfristen gespeichert. Die Verjährungsfrist kann bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährung nach drei Jahren endet.

    8. Ihre Rechte

    8.1. Widerspruchsrecht
    Sie können den Verarbeitungen Sie betreffender personenbezogener Daten, die wir zur Verfolgung unserer berechtigten Interessen vornehmen, jederzeit widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung erfolgt aufgrund von Rechtsansprüchen unsererseits. Zur Ausübung Ihres Widerspruchskönnen Sie die in Ziffer 1 oder 2 genannten Kontaktmöglichkeiten nutzen.

    8.2. Sonstige Rechte
    Sie haben jederzeit das Recht, kostenfrei Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten zu erhalten, unrichtige Daten korrigieren sowie Daten sperren oder löschen zu lassen. Ferner haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen zu lassen. Bitte richten Sie Ihr jeweiliges Anliegen an unseren Datenschutzbeauftragten. Hierzu können Sie die in Ziffer 2 genannten Kontaktdaten verwenden. Selbstverständlich bleibt es Ihnen unbenommen, alternativ unsere unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten zu verwenden. Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

    Stand: Oktober 2021

    Download als PDF

    HUF_RuL_Datenschutzhinweise_250-und_400-Euro-Hufeland_Thermen_Card.pdf

     

Datenschutzerklärungen Social Media

Datenschutz Facebook
Datenschutz Instagram
Datenschutz YouTube

Auszeichnungen und Zertifizierungen